Die bisherige Kommunikation zur COVID-19-Pandemie finden Sie in unserem Archiv.
 

Update 27.4. und 5.5.2021:

Liebe Eltern,

das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat bzgl. der Betreuung ein neues Modell erstellt (siehe 404. Newsletter vom 5. März 2021- Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung).

Hierzu wird folgendes mitgeteilt:

Möglichkeit der Rückkehr zum Regelbetrieb / 7-Tage-Inzidenz

Ab dem 15. März 2021 besteht in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7- Tage-Inzidenz von unter 50 die Möglichkeit, in den Regelbetrieb zurückzukehren und wieder mit offenen Konzepten zu arbeiten. Im Folgenden möchten wir Sie detailliert über die ab dem 15. März geltenden Regelungen informieren:

7- Tage Inzidenz unter 50
Regelbetrieb für Kindergarten und Hort: Die Kitas können wieder mit offenen Konzepten arbeiten

7- Tage Inzidenz 50- 100 im Kindergarten
Eingeschränkter Regelbetrieb: Die Betreuung aller Kindergartenkinder in festen Gruppen ist möglich

7- Tage Inzidenz über 100 im Kindergarten
Notbetreuung: Es werden nur die Kindergartenkinder betreut, deren Eltern eine Kindertagesbetreuung nicht anderweitig sicherstellen können.

NEU AB DEM 10.05.2021:

7- Tage Inzidenz 50- 165 im Hort
Eingeschränkter Regelbetrieb: Die Betreuung aller Hortkinder in festen Gruppen ist möglich

7- Tage Inzidenz über 165 im Hort
Notbetreuung: Es werden nur die Kindergartenkinder betreut, deren Eltern eine Kindertagesbetreuung nicht anderweitig sicherstellen können.

Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden werden jeweils am Freitag jeder Woche die für den betreffenden Landkreis oder die betreffende kreisfreie Stadt maßgebliche Inzidenzeinstufung bestimmen. Die für den Inzidenzbereich maßgebliche Regelung gilt dann für den betreffenden Landkreis oder die betreffende kreisfreie Stadt jeweils für die Dauer der darauffolgenden Kalenderwoche von Montag bis zum Ablauf des folgenden Sonntags.

Beispiel: Die 7-Tage-Inzidenz für einen Landkreis oder eine kreisfreie Stadt liegt am Freitag, den 19. März 2021 über 50. Für die gesamte darauffolgende Woche (22. März 2021 bis 28. März 2021) befinden sich die Kindertageseinrichtungen im betreffenden Landkreis bzw. der betreffenden kreisfreien Stadt im eingeschränkten Regelbetrieb, selbst, wenn die 7-Tage- Inzidenz im Laufe der Woche unter den Wert von 50 sinken oder über den Wert von 100 steigen sollte. Sowohl im (eingeschränkten) Regelbetrieb wie auch in der Notbetreuung findet der Rahmenhygieneplan Anwendung. Dieser wird immer wieder aktuell überarbeitet, sollten Veränderungen eintreten.

Wir werden unsere Eltern immer freitags über die neuen Regelungen informieren und in welcher Betreuungsform (Regelbetrieb, Eingeschränkter- Regelbetrieb oder Notbetreuung) wir uns befinden

Alle Informationen können Sie auch direkt auf den Internetseiten des Staatsministeriums nachlesen (www.stmas.bayern.de).

Um auch die Infektionsketten weiterhin so gering wie möglich zu halten, wird das bestehende Betretungsverbot für Sie als Eltern beibehalten.

Ab sofort gilt auch bei uns ab dem „Tor- Eingang“ eine Maske-Mund-Nasenbedeckung.

Bitte halten Sie auch den Mindestabstand von 1,50 m ein.

Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund.
 
Danke und Grüße
 
Dr. Gottfried Feger und Stefan Rösch
 
i.V. des St. Vinzentiusverein – Konferenz St. Benno
Träger des Kindergarten und Hort. St. Benno

Über uns

„In jedem Kind liegt eine wunderbare Tiefe“
(Robert Schuman, deutscher Komponist der Romantik)

Der katholische Kindergarten und Hort St. Benno wird in katholischer Trägerschaft (St. Vinzentiusverein – Konferenz St. Benno) geführt. Er liegt mitten im Stadtviertel Maxvorstadt-Neuhausen, der Kirche St. Benno und der Pfarrgemeinde St. Benno. Wir haben vier Kindergartengruppen (100 Kinder) und drei Hortgruppen (65 Kinder).

Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind. Wir begleiten, fördern und stärken es individuell in seiner gesamten Entwicklung; wir ergänzen und unterstützen auch die Familien in ihrer Erziehungsaufgabe. In unserer Einrichtung finden die Kinder eine liebevolle Umgebung und einen sicheren Ort zum Spielen, Erleben, Lernen und Wachsen. Wir sind offen für alle Kinder und deren Eltern, unabhängig von Konfession, Religion, Nationalität und ethnischer Zugehörigkeit.
Bitte lesen Sie auch die  ausführliche Fassung unseres pädagogischen Konzepts.

Wir haben beim Kita- Preis 2021 mitgemacht, jedoch sind wir leider auf Grund sehr vieler Teilnehmer in diesem Jahr nicht in die Endrunde gekommen.

Alle Infos zum Kita-Preis 2021 unter www.deutscher-kita-preis.de

Gebühren

Bitte entnehmen Sie unserer Liste die Elternbeiträge für Kindergarten und Hort ab dem 1.9.2019. Die alten Elternbeiträge für Kindergarten und Hort seit dem 1.1.2019 finden Sie hier.

Sie haben die Möglichkeit, eine Ermäßigung zu den Elternbeiträgen zu erhalten. Diese orientiert sich an der „Richtlinie Einkommensbezogener Elternentgeltstaffelung im Kindergarten- und Hortbereich“ im Rahmen der Münchner Förderformel (MFF).

Für Horteltern ist der neue Antrag auf Einkommensberechnung ebenfalls unter Münchner Förderformel (MFF) der Stadt München abrufbar (ganz am Ende der Seite:  Kita Jahr 2020 – 2021 / Formblätter für Eltern). Der Antrag auf Geschwisterförderung ist dort ebenfalls zu finden.

Kontakt

Katholischer Kindergarten und Hort St. Benno

Leitung: Sebastian von Voss
Anschrift: Lothstraße 16, 80335 München
Telefon: 089 1295602
Fax: 089 15890893
E-Mail: leitung@kindergarten-hort-sankt-benno.de

St. Vinzentiusverein – Konferenz St. Benno

Vorsitzender: Dr. Gottfried Feger
E-Mail: traeger-kindergarten-hort-stbenno@gmx.de

Stellenangebote